Willkommen auf der Homepage des Komitee für Europäische Verständigung Freigericht e.V.

Sehr geehrte Mitglieder,

in dieser, aufgrund der Pandemie, eher kontaktarmen Zeit, melden wir uns mit Informationen zu den Initiativen und Aktionen des Vereinsvorstandes sowie mit einer Einladung.

Wie Sie sicherlich der Presse entnommen haben, entsteht aus Anlass der Jubiläen der Verschwisterungen mit St-Quentin- Fallavier und Gallicano nel Lazio ein Chorprojekt der Freigerichter Chöre. Der in allen drei Ländern bekannte Kanon „Bruder Jakob“ erfuhr auf dem Schulhof der Kopernikusschule eine Audio- und Videoaufnahme. Die Mitglieder des Komitee-Vorstands hatten ursprünglich an ein Mitsingprojekt mit unseren französischen und italienischen Freunden gedacht, nachdem man sich in diversen Videokonferenzen mit den Freunden aus den Partnerstädten darauf verständigt hatte. Wir hoffen, in den nächsten Tagen noch Beiträge von Freunden unserer Partnergemeinden zu erhalten. Wenn der Zusammenschnitt der diversen Passagen des Kanons fertig ist, wird das musikalische Produkt online gehen. Für den Moment bedanken wir uns bei den Chören sowie bei unserem Vorstandsmitglied Dr. Sabine Crede- Rempeters, die sich als Projektverantwortliche hier zur Verfügung stellte.

Ebenso aus Anlass dieser Verschwisterungsjubiläen schlug Bürgermeister Dr. Eitz vor, eine Fotoausstellung zu realisieren. Der Komitee-Vorstand hat sich gerne diesem Vorschlag angeschlossen. Die Vorbereitungen von uns mit den Gemeindemitarbeiterinnen Felicitas Selz und Sandra Grüb sind soweit gediehen, dass am Samstag, 11. September, um 15:00 Uhr in der Alten Kapelle in Horbach die Ausstellung eröffnet werden kann. Auf 11 Stellwänden wird die Geschichte der Verschwisterung mit den vielfältigen Begegnungen und den zahlreichen Akteuren der vergangenen Jahrzehnte dargestellt. In der Mitte der Stellwände werden DIN A 2 große Collagen zu sehen sein, links und rechts flankiert teils mit humoristischen, teils mit prägnanten Schnappschüssen. Um einen Eindruck zu den Darstellungen  zu vermitteln, sollen die Überschriften hier aufgeführt werden: „ … wie alles begann“, „Präsidenten und 1. Vorsitzende“,  „Die sichtbaren Zeichen unserer Verbundenheit “, „Begegnungen unserer Vereine“, „Bürgerbegegnungen“, „Arbeitstreffen“, „Die Beteiligung unserer Kirchen“, „Wanderungen“. Ein besonderes Augenmerk haben wir auf die Jugendbegegnungen gelegt, wo auf zwei Stellwänden an die Treffen der letzten 20 Jahre erinnert wird. Bereits jetzt sei unserer Vorsitzenden Heidrun Franzke gedankt, welche in mühevoller Kleinarbeit die Collagen erstellte.  Herzlichen Dank auch an Dr. Willi Müller, welcher für die korrekten historischen  

Details sorgte und an unsere Jugendleiterin Dr. Jelena Hofmann, die das Bildmaterial zu den Jugendbegegnungen lieferte.

Zudem wird es zur Fotoausstellung einen interaktiven Wettbewerb geben, bei dem Bilder bzw. Fotomaterial von Besuchern prämiert werden. Einerseits hat der Wettbewerb zum Inhalt die Suche nach dem ältesten Bild der Verschwisterung.

  Andererseits wollen wir junge Erwachsene und jung Gebliebene ansprechen, welche in den vergangenen 20 bis 30 Jahren an Jugendbegegnungen, früher auch Schüleraustausche genannt, teilgenommen haben.  Diese ehemaligen Teilnehmer bzw. diese Altersgruppe möchten wir bitten bzw. auffordern, ihr Bild zu präsentieren, welches für sie persönlich und allgemein, die Verschwisterungen unserer Gemeinde mit unseren Partnern in Frankreich und Italien ausdrückt.  

An 3 Wochenenden im September, dem 11./12., 18./19. und 25./26., ist die Ausstellung in Horbach zu den Zeiten 9:00 - 12:00 und 15:00 - 18:00 zu sehen. Am Samstag, dem 11.9.2021, soll sie mit der Vernissage beginnen unter Teilnahme unserer Bundestagsabgeordneten Bettina Müller (SPD). Ebenfalls eingeladen sind die Landtagsabgeordneten Max Schad (CDU) und Christoph Degen (SPD). Der Mandolinenclub „Alpenrose„ aus Horbach wird die Eröffnung mit bekannten Melodien aus unseren drei Ländern umrahmen. Der Komiteevorstand hat für die vorgenannten Zeiten einen „Standdienst“ organisiert, steht also zu Anmerkungen und Fragen gern zur Verfügung.

 Auf diesem Wege möchten wir Sie alle recht herzlich einladen, die Ausstellung zu besuchen.

Wir bitten bei Ihrem Besuch um Beachtung der Coronaschutzbestimmungen.

Gleichzeitig wird eine kleine Ausstellung des Main-Kinzig-Kreises zum Thema „ 50 Jahre Gebietsreform“ gezeigt.

 

Neben dem Chorprojekt und der vorgenannten Ausstellung möchten wir Sie auf weitere Aktivitäten des Komitees hinweisen. Turnusgemäß sind wir Freigerichter mit der Planung der diesjährigen Wanderung befasst. Unser „Wanderwart“ Jürgen Viel hat zusammen mit Alexandra Winkler- Scheibel dazu eine sehr schöne Wanderung am Bodensee organisiert. Am 1. Oktoberwochenende wollen wir uns 4 Tage lang mit unseren italienischen und französischen Freunden dort treffen. Nach dem gegenwärtigen Stand der Anmeldungen gehen wir von 4 Teilnehmern aus Gallicano nel Lazio, 17 Teilnehmern aus St. Quentin- Fallavier und 22 deutschen Teilnehmern – fast schon eine kleine Bürgerbegegnung – aus. Eine Kleingruppe des Vorstandes macht dazu eine Vortour an dem Wochenende vom 10.9. bis 12.9.2021. Sollte uns die Pandemie keinen Strich durch die Rechnung machen, wäre dieses Vorhaben seit einem Jahr wieder die erste Begegnung unter Beteiligung von Bürgern aus unseren drei Partnerstädten. Also drücken Sie uns die Daumen, dass sich die Wanderung realisieren lässt.

 

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

 

 

Der Vorstand

Mitsingprojekt Bruder Jakob

lLiebe Mitglieder, lieber Vorstand, 
 
 
Jetzt gilt es, sich in irgendeiner Weise in diesen Zeiten des Lockdowns zu treffen, um das weitere Geschehen im Verein zu erörtern. Deshalb schlagen wir vor, uns regelmäßig Dienstags um 19:00 per Videokonferenz zu treffen. Der Link dazu lautet: https://meet.jit.si/Passwort. Am 2.3. gelang schon mal ein erster Versuch dazu. Am 9.3. war sogar ein virtuelles Treffen mit unseren italienischen und französischen Freunden möglich (siehe Bild). Hier wurde sich darauf verständigt sich in 3 - 4 Wochen wieder zu treffen. Ich freue mich auf unsere Videokonferenz mit Eurer Teilnahme.
 
Der Vorstand
 

Jahreshauptversammlung 2021 mit Neuwahlen des Vorstandes als Briefwahl

Konform mit unserer Satzung und in Anlehnung an das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie, Art. 2 §5

Wie Freigerichts Partnergemeinde Saint-Quentin-Fallavier die Corona-Krise erlebt

Jugend setzt Zeichen gegen Klimawandel

Komitee Freigericht und Energie-Stammtisch Horbach reparieren am "Pfad der Nachhaltigkeit"

(von links): Monika Franz, Thomas Franz, Ekkehard Franzke, Heribert Kornherr und Dr. Jelena Hofmann (beide Vorstand Komitee)

Jugendbegegnung 2019 in            Freigericht  vom       6. - 13. Juli

Bürgerbegegnung 2019 in Gallicano nel Lazio vom   5. - 9. September

Wanderung der Komitees         2019 in Italien vom        13. - 16. September

Jugendbegegnung 2018  in Gallicano nel Lazio

Europäische Werte hautnah erleben

 

Auf die Freigerichter Teilnehmer der Jugendbegegnung in Italien wartet ein umfangreiches Programm. U.a. ein Besuch des Flugplatzes, eine Kanufahrt, die Besichtigung eines Klosters und einen Tag am Strand. Doch nicht nur Sport und Spiel warten auf die Jugendlichen: es wird auch gearbeitet. Es sollen die Werte Europas und die Erfahrungen mit dem Besuch in Italien in eimem Workshop vertieft werden. 

Bürgerbegegnung 2018 in St-Quentin-Fallavier

Wanderung der Komitees 2018 in Bad Herrenalb

Einladung:

In Corona-Zeiten finden die Vorstandssitzungen im onlinechat statt. Termine nach Vereinbarung mit den Mitgliedern des Vorstands.

Informationen zur Datenerhebung finden sie im Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Komitee für Europäische Verständigung Freigericht e.V.