Hier finden Sie uns

 

Komitee Freigericht

c/o Gemeinde Freigericht

Rathausstr. 13

63579 Freigericht

Kontakt

Schreiben Sie uns

komiteefreigericht@gmail.com

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Pressemeldungen zur Bürgerbegegnung 2015

Ein Denkmal europäischer Freundschaft

 

in der französischen Partnerstadt von Freigericht 

 

Anlässlich der Feiern zum 40. Jahrestag der Verschwisterung mit Freigericht und dem 10jährigen Bestehen der Verschwisterung mit Gallicano nel Lazio am letzten Mai- Wochenende wurde in Saint Quentin-Fallavier (Frankreich) eine beeindruckende Skulptur eingeweiht. Erschaffen wurde dieses Werk von der jungen Künstlerin Julie Chappaz als Symbol der langjährigen Freundschaft zwischen den drei Gemeinden aus Frankreich, Italien und Deutschland.

Zu Zeiten, in denen wir täglich mit immer neuen Negativ-Meldungen über die so genannte Euro-Krise konfrontiert werden, geschieht im Kleinen und eher wenig beachtet von der breiten Öffentlichkeit vieles, was das Leben der Bürger bereichert, das Verständnis für andere Kulturen und Mentalitäten erleichtert und unseren Blick von außen auf uns in Deutschland schärft: die seit Jahrzehnten bestehende und gelebte Partnerschaft zwischen einer Vielzahl deutscher Kommunen und deren Partnergemeinden in Europa und auf der ganzen Welt.

Im Mai 2011 beging Freigericht mit einem großen Fest das Jubiläum von 40 Jahren Verschwisterung mit Saint Quentin-Fallavier. Gleichzeitig wurde die Verschwisterung mit der italienischen Partnergemeinde Gallicano nel Lazio feierlich beurkundet. 

Im Gegenzug fand in diesem Jahr zu Pfingsten das Fest bei den Franzosen statt. In St Quentin-Fallavier wurde das 40jährige Jubiläum mit Freigericht ebenso wie die dort bereits vor 10 Jahren begangene Verschwisterung mit Gallicano nel Lazio gefeiert.

Insgesamt 75 Teilnehmer waren aus Deutschland angereist, ungefähr ebenso viele aus Italien, unter ihnen das Mandolinen- und Gitarrenorchester MUSICA VIVA Freigericht und die VOLKSTANZGRUPPE aus Altenmittlau. Für nicht wenige Gäste war es eine ganz neue und schöne Erfahrung, einmal inmitten einer Familie das Leben in Frankreich kennen zu lernen. Von der Ankunft am Freitagabend bis zur Abfahrt am Montagvormittag boten die „Quentinois“ ihren Gästen ein wunderschönes, sehr abwechslungsreiches Programm.

Eindrucksvoll war auch die Zeremonie der Einweihung des „Square Gallicano nel Lazio“ vor dem großen Gemeindezentrum „LE MÉDIAN“ mit der Präsentation einer Skulptur, welche die Jugendlichen während der Jugendbegegnung 2011 in St Quentin-Fallavier kreiert hatten, und zur Überraschung aller - die Enthüllung eines mächtigen Bildhauerwerks, realisiert von der Künstlerin Julie Chappaz, das Symbol der Freundschaft zwischen den drei miteinander verschwisterten Gemeinden:
Frauen, Männer und Kinder der drei Gemeinden, dargestellt unter den jeweiligen Wappen halten sich an den Händen und bilden eine Runde. Ein recht symbolischer und gleichzeitig emotionaler Teil des umfangreichen Programms, das den Rahmen bildete für neue, sehr persönliche Kontakte, und für viele Besucher das freudige Wiedersehen mit alten Bekannten.

Man darf gespannt sein, wie sich die nächsten Jubiläumsfeierlichkeiten, die in 2013 in Gallicano nel Lazio stattfinden sollen, gestalten. Erfahrungsgemäß werden die Gallicaneser, ähnlich wie die Franzosen, aber auf ganz spezielle italienische Art mit ihrer herzlichen Gastfreundschaft und Lebensfreude begeistern.

Heidrun Franzke, Komitee für Europäische Verständigung Freigericht e.V.

Komitee nach Frankreich abgereist

40 Jahre Freundschaft zwischen Freigericht und Saint-Quentin-Fallavier zum zweiten Mal zu feiern)

Dieses Bild wurde uns freundlicher Weise von H. Huth (GNZ) zur Verfügung gestellt

 

Vor der Abreise herrschte bei der Freigerichter Reisegruppe gute Stimmung. Etwa 20 weitere Personen reisen mit Autos noch nach, um an den Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Freundschaft zwischen Freigericht und der Partnerkommune teilzunehmen.

 

(Gelnhäuser Neue Zeitung vom 25. Mai 2012, hjh)  

 

Gestern Morgen um 9 Uhr fuhr der Bus mit 60 Mitgliedern und Freunden des Komitees für Europäische Verständigung Freigericht ab. Über Pfingsten steht in diesem Jahr die zweite Feier des 40-jährigen Bestehens der Freundschaft und Partnerschaft zwischen Saint-Quentin-Fallavier und Freigericht in der französischen Partnergemeinde an.

Komitee-Vorstandsmitglied Dr. Gerd Porsch erzählte stolz, dass dieses Mal über 80 Freigerichter in Saint-Quentin-Fallavier an den Feierlichkeiten teilnehmen werden. Zwanzig weitere Personen, darunter Bürgermeister Joachim Lucas, werden per Auto hinterher reisen und vervollständigen damit die große Reisegruppe der Freigerichter, die sich alle auf ein Wiedersehen mit den französischen und auch italienischen Freunden aus Gallicano nel Lazio freuen.

 

Besonders erfreulich nannte es Porsch, dass das Mandolinen- und Gitarrenorchester "musica viva" und die Volkstanzgruppe Altenmittlau die Delegation begleiten und dort am offiziellen Programm teilnehmen und die Freigerichter Fahnen vertreten wird. Die Mitfahrer jedenfalls waren allesamt guter Stimmung vor der Abfahrt in Somborn, und sie freuen sich auf die Tage in Frankreich, bei denen sicherlich wieder neue Eindrücke gewonnen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Komitee für Europäische Verständigung Freigericht e.V.