Hier finden Sie uns

 

Komitee Freigericht

c/o Gemeinde Freigericht

Rathausstr. 13

63579 Freigericht

Kontakt

Schreiben Sie uns

komiteefreigericht@gmail.com

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

SanAntonio 2010

SantAntonio Abate 2010

Antike Karren, schön dekoriert und als Transportmittel für  Haustiere hergerichtet, bilden einen Corso und fahren durch die Straßen Gallicanos. Im Bild ist ein Wagen mit einem Felsbrocken, auf dem eine Ziege vergnügt durch die Straßen fährt. 

An der Spitze der Prozession  Pater Don Enrico und seine Gemeinde. Dieses Mal begleitet von  Holger Siebert, unserem evangelischen Pfarrer aus Freigericht. Der Prozessionsgruppe voran wird die Holzfigur des Heiligen San Antonius getragen. Es folgen die Bürger Gallicanos, die antiken Karren mit den Tieren, die Motorräder, die Neuwagen, die Traktoren, die LKW's und vieles mehr. Alles wird gesegnet. 

Dass das Komitee in Begleitung eines Pfarrers aus Freigericht nach Gallicano zum Antoniusfest reist, hat bereits Tradition. Vor zwei Jahren war Dechant Stefan Buß mit nach Gallicano gereist

(siehe auch unseren Bericht zum St. Antoniusfest im Januar 2008 auf unserer Homepage unter 2008-01 St.Antonio ).

Barbara Gabrielli, die Vorsitzende des Comitato Gemelaggi, hier gemeinsam mit Heribert unter dem Dach eines blauen Schirmes. An diesem Sonntag Vormittag hatte es in Gallicano begonnen leicht zu regnen.

 

 

 

 

Ingazio Tranquilli begrüßte im Namen der Gemeinde von Gallicano nel Lazio den Beigeordneten Albert Schmitt und die angereisten Mitglieder des Komitees. Anläßlich eines Abendessens des Comitato Gemelaggi überbrachte Albert Schmitt die Grußworte des Freigerichter Bürgermeisters. In seiner Rede (siehe unten) spricht Albert Schmitt vom Startschuss für die Vorbereitungen zur Verschwisterungsfeier  Pfingsten 2011. Das zur Erinnerung an die Reise veröffentlichte Web-Fotoalbum findet man unter  SanAntonio 2010

Grußwort des Beigeordneten Albert Schmitt anlässlich des St. Antoniofestes in Gallicano nel Lazio am 17.01.2010 

Liebe Freundinnen und Freunde von Gallicano nel Lazio und St. Quentin-Fallavier, als Vertreter der Gemeinde Freigericht darf ich Ihnen im Auftrag von Bürgermeister Joachim Lucas die besten Wünsche für das neue Jahr 2010 überbringen. Gerne ist die Gemeinde Freigericht Ihrer Einladung gefolgt, auch in diesem Jahr beim Fest „SantAntonio Abate“ teilzunehmen, vielen Dank dafür!
 
Das Antonio-Fest ist sozusagen der Startschuss für die wichtige Zeit der Vorbereitungen: 2011 wird die Gemeinde Freigericht die seit mehreren Jahren bestehenden, freundschaftlichen Bande mit Gallicano nel Lazio auf eine feste, ja offizielle Basis stellen. Die Freigerichter Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 3. September 2009 einstimmig einen entsprechenden Beschluss gefasst. 
Seitdem wird alles in enger Zusammenarbeit mit dem Freigerichter Komitee für Europäische Verständigung in die Wege geleitet. Wie bezeichnete der frühere deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher die Menschen, die sich in Städtepartnerschaften engagierten? Er nannte sie „Botschafter ehrenhalber“. Ein wahres Wort, wie es sich immer wieder gezeigt hat. 
Denn einerseits haben diese Menschen, die die Partnerschaft zu ihrem eigenen Anliegen machen, eine Botschaft zu verkündigen. 
Und andererseits haben sie diplomatisches Geschick an den Tag gelegt, um Verständigungsprozesse in Gang zu setzen oder wiederanzukurbeln. Und ich finde, darauf können wir alle stolz sein, denn wir alle fühlen uns als „Botschafter ehrenhalber“ – und füllen seit Jahren alle Verständigungsprozesse mit Herzblut und mit Leben! Seit Pfingsten 2002 ist St-Quentin-Fallavier mit Gallicano nel Lazio offiziell verschwistert – die Gemeinde Freigericht folgt nun 2011 neun Jahre später. Worauf ich mich sehr freue und Sie schon heute alle herzlich einladen darf: unser gemeinsamer Aufenthalt im Mai diesen Jahres in der Region Bodensee in Deutschland. Diese Zusammenkunft soll zugleich Bürgerbegegnung und diesjähriges Arbeitstreffen sein. Dort werden wir weitere Details unserer Verschwisterung besprechen. Eingeladen zur Teilnahme an dieser Fahrt sind Bürger, Mitglieder, Gemeindevertreter sowie die Vorstände der Komitees. So schließe ich meine Worte mit einem nochmaligen „Danke“ für die Einladung und die herzliche Aufnahme. Die Gastfreundschaft von Gallicano nel Lazio – wie auch stets bei unseren französischen Freunden – ist beispielhaft. 

Auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft!   Danke - Mercie - Grazie 

Care  amiche, cari amici, a gallicano  

come rappresentante del comune di Freigericht, a nome del nostro sindaco Joachim Lucas, auguro a tutti voi  un Felice Anno Nuovo.

Il comune di Freigericht ha accolto con tanto piacere il vostro invito per la festa di Sant`Antonio Abate.   Questa festa è quasi il punto di partenza per importanti preparativi: nel 2011 il comune di Freigericht vuole consolidare ufficialmente con il gemellaggio  l`amicizia che da molti anni ci lega con  Gallicano nel Lazio.   Questa decisione è stata presa all`unisono il 3 settembre 2009 dalla giunta e  dai consiglieri del nostro comune.   In quella data è iniziata una intensa collaborazione tra il comune e il comitato per la comunicazione in Europa.

Il nostro ex ministro degli esteri Hans Dietrich Genscher ha detto che chi si ingaggia  nei gemellaggi fra le città merita il titolo di “ambasciatore honoris causa”.   Perché, da una parte ,tutti coloro che lavorano per queste iniziative hanno un messaggio  da consolidare, e anche perché tutti hanno dimostrato di avere qualità diplomatiche per portare avanti questo processo di comunicazione..   E io trovo che possiamo esserne tutti orgogliosi perché noi tutti ci sentiamo ambasciatori honoris causa e da anni ci impegniamo  per dare vita a questo processo.   Il gemellaggio tra St-Quentin-Fallavier e Gallicano nel Lazio esiste da Pentecoste del 2002 e il comune di Freigericht fesrteggierà a sua volta il gemellaggio con  Gallicano  nel 2011.  

Per questo vi invito già oggi all`incontro che si terrà  al lago di Costanza in Germania quest`anno a maggio. Queste giornate vogliono essere sia incontro tra i cittadini, sia incontro di lavoro perché  vogliamo programmare insieme l`evento del 2011. Tutti siete invitati, voi cittadini, i membri del comitato e i rappresentanti del comune. e del comitato.   

Ancora una volta grazie per il vostro invito a questa festa e per la vostra accoglienza come  sempre meravigliosa.     Auguro infine a noi tutti un comune futuro pieno di soddisfazioni e successi.

Danke, Grazie, Mercie 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Komitee für Europäische Verständigung Freigericht e.V.