Willkommen auf der Homepage des Komitee für Europäische Verständigung Freigericht e.V.

Jugendbegegnung in Frankreich

vom 9. bis 16. Juli 2017 in

Saint-Quentin-Fallavier

2016 - 2017

 

 

Liebe Mitglieder!

Das Jahr 2016 neigt sich langsam dem Ende zu; ein guter Zeitpunkt, um zum einen zurückzublicken auf unsere Aktivitäten in den vergangenen Monaten und zum anderen auf wichtige Termine im nächsten Jahr aufmerksam zu machen.

Bürgerbegegnung in Freigericht vom 28. 4.  bis 1. 5. 2017 mit dem Thema:

                      1957 - 2017                             Europa gestern - Europa heute

2017 Freigericht

GNZ (ml) vom 10.11.2016

Die Gemeinde Freigericht erwartet zur Bürgerbegegnung Ende April / Anfang Mai 2017 jeweils rund 50 Besucher aus den beiden Partnerkommunen Saint-Quentin-Fallavier (Frankreich) und Gallicano nel Lazio (Italien). Heribert Kornherr, stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Europäische Verständigung Freigericht, warb bei der jüngsten Versammlung der Vereinsvertreter um Unterstützung bei den Vorbereitungen, insbesondere bei der angelaufenen Fragebogenaktion. Die viertägige Begegnung steht dieses Mal unter dem Thema "Europa gestern - Europa heute, eine Erfolgsgeschichte?! - 60 Jahre Römische Verträge".

Besondere Ereignisse sind in jedem Jahr die Bürger- und die Jugendbegegnung. Ohne Zweifel war das Treffen der Jugendlichen aus den drei Partnergemeinden, das dieses Mal in Freigericht stattfand, ein Highlight. Betreuer, Gastfamilien, Vereinsmitglieder sowie die Vereine aus den Ortsteilen hatten dafür gesorgt, dass die Jugendlichen eine abwechslungsreiche Woche erleben durften. Herzlichen Dank dafür.

Dieses Jahr hatten uns die italienischen Freunde zur Bürgerbegegnung nach Gallicano nel Lazio eingeladen. Schon Monate vorher liefen die Vorbereitungen, um das Programm abzustimmen. Bereits Anfang April reiste eine Delegation von Gemeinde und Komitee nach Marseille, wo unsere Partner aus Saint-Quentin-Fallavier das Arbeitstreffen organisiert hatten. Schwerpunkte der Vorbereitung für das Jahr 2016 waren geschichtliche Themen und der Bezug zur aktuellen Situation in Europa, speziell der Flüchtlings-Situation in Deutschland, Italien und Frankreich.

Vom 2. bis 5. September waren wir mit 39 Teilnehmern des Freigerichter Komitees zu Gast bei unserer italienischen Partnergemeinde, die ein interessantes Programm zusammengestellt hatte. Höhepunkt war ein Straßenfest in der Altstadt. An langen Tischen konnte man bei regionalen Gerichten ins Gespräch kommen und fröhlich auf die Partnerschaft anstoßen.

Das Treffen war allerdings überschattet von den schweren Erdbeben in der Region um Amatrice, die bis nach Gallicano zu spüren waren. So war dann auch der Abschiedsabend eher ruhiger  gestaltet. Das Treffen endete aber mit einem klaren Bekenntnis der drei Bürgermeister zu Europa und der gemeinsamen Freundschaft.

Im Anschluss an die Begegnung war eine kleine Gruppe in Palestrina geblieben, um zu wandern. Wanderfreund Alessio di Cola hatte von dort Ausflüge in und ums Latium organisiert.  

In der Jahreshauptversammlung 2016  am 7. März ist ein neuer Vorstand gewählt worden. Heidrun Franzke wurde 1. Vorsitzende und Dr. Gerd Porsch übernahm die Position des 3. Vorsitzenden von Lily Seebach. Heribert Kornherr als zweiter Vorsitzender vervollständigt das Vorstandsteam. 

Ende April erhielten wir hohen Besuch aus Frankreich: In Begleitung unserer Bundestagsabgeordneten Bettina Müller durften wir ein Mitglied der französischen Nationalversammlung, Monsieur Serge Bardy, bei uns in Freigericht begrüßen.

Bereits zum dritten Mal konnten wir wieder einen Filmabend organisieren. In der alten Kapelle in Altenmittlau fanden sich am 18. November interessierte Mitglieder und Freunde zusammen, um den preisgekrönten italienischen Film „Io sono LI“ (Venezianische Freundschaft) anzuschauen und bei einem Glas Wein die Kontakte zu pflegen. 

Mit einem Helferfest Anfang Dezember bedankte sich der Verein bei all denen, ohne deren Unterstützung die vielen Aktivitäten nicht so realisierbar gewesen wären. Für den Vorstand ist das eine kleine, aber wichtige Tradition zum Ende eines Jahres, so Heidrun Franzke. Erfreulich ist auch, dass wir im abgelaufenen Jahr einige neue Mitglieder gewinnen konnten.

Weitere Informationen, Berichte über unsere Aktivitäten sowie Bilder finden sich auf unserer Homepage www.komitee-freigericht.de.

Ausblick auf 2017

Vom 28. April bis 1. Mai findet die nächste Bürgerbegegnung statt. Gastgeber ist dieses Mal die Gemeinde Freigericht. Schwerpunkte der Veranstaltung werden die Themen rund um „Integration“ und „60 Jahre Römische Verträge“ sein.
Im Rahmen des Programms planen Oberstufenschüler der Kopernikus-Schule  eine Ausstellung mit dem Titel „Damals Einwanderer – heute Einwohner“. Hierfür werden dringend noch entsprechende Dokumente und Bilder aus den 50er bis 80er Jahren gesucht.

Die Jugendbegegnung 2017 ist in der Zeit vom 9. bis 16. Juli geplant und wird in unserer französischen Partnergemeinde Saint-Quentin-Fallavier stattfinden. Interessierte Eltern und Jugendliche wenden sich bitte an das Komitee oder an die Jugendreferentin der Gemeinde Frau Simone Pletka.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern eine gesegnete Weihnachtszeit, besinnliche  Feiertage und einen guten Start in das Neue Jahr 2017.             

Städtepartnerschaft des DFJW vom 21.-23. Oktober 2016 in Lyon (Frankreich)

Ecully, im Norden von Lyon und keine 40km entfernt  von unserer französischen Partnergemeinde  Saint  Quentin-Fallavier war seitens des Deutsch-Französischen Jugendwerks DFJW zum Austragungsort der großen Städtepartnerschaftstagung  vom 21.-23. Oktober 2016 ausgewählt worden. Das Thema: Schule und Verein für die gemeinsame Zukunft des deutsch-französischen Jugendaustausches.

 

Einer großzügigen Einladung seitens des DFJW folgend waren 120 Teilnehmer aus verschwisterten deutsch/französischen Gemeinden angereist. Zusätzlich zu aktuellen Informationen aus dem DFJW bezüglich des schulischen und außerschulischen Austauschs waren Arbeitsschwerpunkte Projekte interkultureller Aus- und Fortbildung , sowie die Themen Diversität und Partizipation. In den zahlreichen interaktiven Arbeitsgruppen mit pädagogischen Mitarbeitern des DFJW und mit Hilfe von Simultandolmetschern wurden Tipps und Methoden präsentiert und Ideen ausgetauscht. Der Empfang im prachtvollen Rathaus Lyon durch den Vize-Bürgermeister im Beisein des deutschen Generalkonsuls und des Generalsekretärs des DFJW bildete einen besonderen Höhepunkt dieser Deutsch-Französischen Zusammenkunft im Zeichen der Europäischen Verständigung.

 

Heidrun Franzke, Vorsitzende des Komitee Freigericht war in Begleitung von Julia Vasilieva, der Juniorbotschafterin des DFJW, angereist. Sehr herzlich wurden sie bereits am Flughafen von Mathieu Gaget, dem Präsidenten des Comité Saint Quentin-Fallavier empfangen. Während des gemeinsamen Tagungs-Wochenendes gab es dann auch für alle drei genügend  Zeit und Gelegenheit zu konstruktiven Gesprächen. Zurück in Freigericht hat Franzke jede Menge Ideen und Vorschläge mitgebracht. Wichtig auch die Information, welche Voraussetzungen gelten, um eine entsprechende Förderung durch das DFJW zu erhalten.

 

 

Jugendbegegnung 2016  in Freigericht

825 Jahrfeier Altenmittlau. Beflaggung für die französischen und italienischen Gäste der Jugendfreizeit vom 16.-24. Juli in Freigericht.

Bürgerbegegnung 2016 in Gallicano 

 

Am ersten September-Wochenende war eine Delegation aus Freigericht nach Italien gereist, um in der Partnergemeinde Gallicano nel Lazio an der dortigen deutsch-französisch-italienischen Partnerschaftsbegegnung teilzunehmen. Ein gut vorbereitetes Programm erwartete die 39 Teilnehmer des Komitees für Europäische Verständigung Freigericht.  

In der italienischen Partnerstadt wurden die deutschen und französischen Gäste von ihren Gastfamilien mit einem "Abend in der Familie" willkommen geheißen und mit einem mehrgängigen Abendessen verwöhnt. (gnz, km vom 18.09.2016)

Wanderung der Komitees 2016 im Latium

Serge Bardy (Député Assemblée National) und Bettina Müller MdB zu Gast beim Komitee für Europäische Verständigung Freigericht an der Wiege der Verschwisterung zwischen Freigericht und St.-Quentin-Fallavier

"Ich freue mich daher über die vielen Engagierten, die heute die deutsch-französische Freundschaft lebendig halten und danke dem Komitee für europäische Verständigung für seine Arbeit. Schließlich sind es die Begegnungen zwischen den Menschen, die den Zusammenhalt in Europa prägen. "

(Grußwort von Bettina Müller)

Komitee Freigericht hat am 7. März den Vorstand neu gewählt

 

1. Vorsitzende  : Heidrun Franzke

2. Vorsitzender : Heribert Kornherr

3. Vorsitzender : Dr. Gerd Porsch

1. Schriftführer: Corinne Michard

2. Schriftführer: Dr. Sabine Credé-Rempeters

1. Kassenwart: Bernd Hain

2. Kassenwart: Marga Müller

Jugendwart: Dr. Jelena Hofmann

 

+ 12 Beisitzer

 

Die Jugendbegegnung 2016 findet in Freigericht vom 16.7. bis 24.7. zeitgleich mit der Feier zum 825 jährigen Bestehen Altenmittlaus statt 

Maria Geist, Marianne Koch, Ursula Günther und Lucian Stephainski: Bürgerpreis für ehrenamtliche Sozialarbeit der Gemeinde Freigericht 2016 für die Freigerichter Flüchtlingshilfe

Dr. Willi Müller erhält den Kulturpreis 2016  der Gemeinde Freigericht: Im Bild mit Ehefrau Marga (links) und Anna Maria Dörr

Mitglied werden!
Arbeitstreffen der Komitees

vom 3. bis 5. März 2017 in Neapel (Italien)

le nouveau Conseil d’administration du Comité de jumelage de Saint-Quentin-Fallavier
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Komitee für Europäische Verständigung Freigericht e.V.